WCM60 Druckgussanlage für Sanitärkeramik

Die Druckgussanlage WCM60 wird für die effiziente Formgebung von WCs mit offenem Wasserrand und Bidets sowie WC-Schüsseln ohne Wasserring aus keramischem Schlicker (z.B. Vitreous China/VC und Fine Fire Clay/FFC) im Kern- und Hohlguss eingesetzt.

Die Maschine ist für vier- und fünfteilige Formen aus porösem Kunststoff ausgelegt. Die Artikel werden in sogenannter Upside-down Lage gegossen.

Zur Herstellung von WCs mit geschlossenem Wasserrand wird die Anlage mit einer zusätzlichen untergeordneten Druckgussanlage der Baureihe WRM60 ergänzt.

Die Formteile werden mit einer vorgegebenen Schließreihenfolge zusammengefahren und hydraulisch verriegelt. Während des Gießens wird der Schließdruck dem Schlickerdruck im Inneren der Formen nachgeführt.

Die Entnahme der Artikel erfolgt kontrolliert und deformationsarm durch einen Roboter. Bei der Herstellung von WCs mit geschlossenem Wasserrand übernimmt der Roboter zusätzlich das Garnieren des Wasserrings auf dem WC Körper.

Vorteile

  • Hohl- und Kernguss-fähig
  • Modular ausbaubar
  • Schließkraftnachführung
  • Hoch produktiv und flexibel
  • Energieeffizient und leise
  • Ausbau zu TWIN CELL und TRIPLE CELL Fertigungszellen möglich

Eigenschaften

Keyfacts

Technische Informationen

Technologien

Entnahme

  • Roboterentnahme
  • Verbindung von bis zu drei Anlagen zu einer Produktionszelle mit zentralem Roboter

Modularität

  • Kombination mit Druckgussanlagen für Wasserringe der Baureihe WRM60
  • Garnierung mittels Roboter
  • Garnierschlicker-Auftragsstationen und Restschlicker-Absaugstationen

Putzen und Fördersysteme

  • Artikelspezifische Setter und Wendelager
  • Speicherregale
  • Förderstrecken
  • Putztische
  • Transferhilfen zwischen Putztischen und Förderstrecken

Produktivität

  • Hocheffiziente Druckgussanlage für die Serienproduktion
  • Hohe Artikelqualität durch deformationsarme Entnahme in Upside-down Lage 
  • Großzügig bemessener Formeneinbauraum für effiziente Entnahme und schnellen Formenwechsel

Energieeffizienz

  • Nachführung des Schließdrucks orientiert am Schlickerdruck
  • Minimaler Energieverbrauch in der Gießphase
  • Keine Kühlung der Hydraulikeinheit erforderlich

Bedienerfreundlichkeit

  • Übersichtliche Prozessteuerung mit elektronischem Kreuzschienenverteiler
  • Anzahl der Druckgussformen: 1

  • Schließkraft: Max. 600 kN

  • Gießdruck: Max. 15 bar

  • Formenblock: Max. 1180 x 750 x 700 mm

  • Leistung: Ca. 3 – 5 Zyklen pro Stunde

  • Sanitary pressure casting
  • Solid casting
  • Hollow casting
  • Porous resin molds
  • Closing force adjustment
Contact

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da.

Kontaktieren Sie uns.