COMPACTCAST CC300 The easyshell® production process

Innovatives Druckguss-System für Sanitärkeramik

Das Hauptanwendungsgebiet des neuen Produktionssystems COMPCTCAST CC300 ist die Herstellung von Waschtischen, Küchenspülen, Duschwannen, Hock-WCs und Wasserkästen aus keramischem Schlicker (z.B. Vitreous China/VC und Fine Fire Clay/FFC) im Druckguss auf Grundlage einer neu definierten Formen- und Maschinentechnologie.

Die CC300 ist für zweiteilige sogenannte easyshell® Formen aus porösem Kunststoff für Kern- und Hohlguss als integriertes System ausgelegt. Bis zu drei solcher easyshell® Formen, auch mit unterschiedlichen Artikeln, können in einem Zyklus gleichzeitig gefahren werden. Easyshell® Formen mit bis zu vier seitlichen Einlegekeilen sind möglich.

Die individuelle Formenbestückung und die Artikelentnahme in der Horizontalen mit Ablage auf Setter oder einer Förderstrecke erfolgt über einen Roboter.

Das innovative COMPACTCAST Produktionssystem eröffnet technologisch völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten für Sanitärartikel in Bezug auf Anschlüsse, Innenleben und Design.

Das innovative COMPACTCAST Produktionssystem bietet darüber hinaus maximale Flexibilität in der Produktion ab Losgröße 1 durch schnelle und kostengünstige Skalierbarkeit.

Vorteile

  • 100% fokussiert auf Produktdesign und Gießprozess
  • Flexibel und wirtschaftlich ab Losgröße 1
  • Einzigartige DORST Formentechnologie easyshell®
  • Minimierte Gesamtbetriebskosten
  • Energieeffizient und leise
  • Ausbau zu TWIN CELL Fertigungszellen möglich

Eigenschaften

Keyfacts

Technische Informationen

Technologien

Entnahme

  • Roboterentnahme

Formenwechsel

  • Vollautomatischer Formenwechsel einschließlich Medienanschlüsse durch Roboter

Produktionszellen

  • Verbindung von zwei Anlagen zu einer Produktionszelle mit zentralem Roboter

Putzen und Fördersysteme

  • Artikelspezifische Setter und Wendelager
  • Putztische
  • Förderstrecken

Transferhilfen zwischen Putztischen und Förderstrecken

Formenkonzept

  • Neuartiges Formenkonzept mit isostatischem Formenschluss
  • CAD/CAM basierter Formenbauprozess
  • Nahezu beliebige Anordnung von Spül- und Löseluftkreisläufen

Produktivität

  • Hohe Ausstoßleistung durch höhere Gießdrucke und kürzere Zykluszeiten
  • Hohe Lebensdauer der Komponenten und Formen
  • Niedrige Formenkosten
  • Maximaler Automations- und Digitalisierungsgrad

Bedienerfreundlichkeit

  • Innovatives Steuerungskonzept
  • Prozesssimulation
  • Anzahl der Druckgussformen: 3
  • Schließdruck: Max. 20 bar
  • Gießdruck: Max. 19,5 bar
  • Formenblock: Max. 1575 x 860 x 400 mm
  • Leistung: Ca. 4 – 6 Zyklen pro Stunde
  • Sanitärdruckguss
  • Kernguss
  • Hohlguss
  • Poröse Kunststoffformen
  • Schließkraftnachführung
Contact

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da.

Kontaktieren Sie uns.